<agathon consulting>
<agathón consulting> <agathón profil> <agathón consulting> <agathón beratung> <agathón seminare> <agathón termine> <agathón publikation> <agathón kontakt> <agathón links>
 

Agathón Beratung im privaten Kontext

HOLOGRAPHIC KINETICS
Heilung der Ursache



Trauma, Angst und Schmerz loslassen
Lebensfreude, Kraft und Macht über das eigene Leben wiedergewinnen

www.holographickinetics.at


HOLOGRAPHIC KINETICS basiert einerseits auf dem Wissen der australischen Aboriginals von einer Natur, in der alles miteinander verbunden und mit Lebenskraft (‚Spirit‘) erfüllt ist.
Die zweite Grundlage sind die sogenannten ‚Laws of Lore‘ – dies sind alte, überlieferte Gesetze, die gemäß vieler Weisheitslehren die Entwicklung im Universums bestimmen.

Der Mensch wird aus dieser animistischen Sicht verstanden als ein holographisches Wesen in einer mehrdimensionalen Welt, bestehend aus sichtbarer Alltagsrealität und der unsichtbaren Welt von Spirit, Höherem Selbst, Seele, Chakren, Meridianen .u.a. interdimensionalen Wesen.

Die Methode wurde entwickelt, um Menschen zu helfen, Zugang zu den Ursachen ihrer Probleme zu bekommen, diese zu verändern und dadurch wieder die Kontrolle über ihr Leben zu erhalten.
Die Methode beruht nicht auf Religion oder Ideen des New Age, sondern auf grundlegenden Vorstellungen, die alle Naturgesetz-Kulturen über Jahrtausende hinweg weitergaben.

Indigene Kulturen wissen um die Bedeutung von ‚Spirit‘ für das Leben des Menschen, während diese wichtige Komponente in modernen therapeutischen Methoden eher unberücksichtigt bleibt.
Im Denken der Aborigines ist ‚Spirit‘ jedoch die höchste geistige Instanz eines Wesens und damit der Schlüssel zum Verständnis von dessen Lebensumständen.

Ebenso wie der Seele oft schädigende Lebenserfahrungen anhaften, so kann auch der Spirit eines Menschen traumatisiert sein. Er steckt dann über die Zyklen von Zeit hinweg in alten Traumata der Vergangenheit fest und erschafft sein Umfeld immer wieder nach bekannten und bereits durchlebten negativen Mustern oder Ereignissen. Solange das Ursprungs-Trauma dieser problematischen Gegebenheiten nicht bereinigt wird und der Spirit dadurch seine ursprüngliche Kraft zurückerlangt, ist der Mensch ständig weiter von dem Problem betroffen – in endlosen Zyklen seit dem Ursprung in der Vergangenheit – zur Gegenwart – und weiterhin in der Zukunft.



Holographic Kinetics bewirkt eine Auflösung von Traumata, die in Ereignissen, Gedanken und Emotionen verschlossen sind, direkt in der Zeitdimension ihrer Entstehung. Der Zugang zum Ursprung eines Problems erfolgt hierbei über das Zellgedächtnis, in welchem über Generationen hinweg sämtliche traumatischen Ereignisse gespeichert sind.
Kommunikationspartner bei der Anwendung von Holographic Kinetics ist der ‚Spirit‘ des Klienten, mit dessen Hilfe man zum Ursprung des Themas und damit zur gedanklichen Basis gelangt, denn es sind immer die Gedanken – als Urform von Realität – über die ein Mensch seine Umgebung erschafft.

Jedes Ungleichgewicht im realen Leben entstammt einer gedanklichen Ursache, die viele Leben zurückliegen kann.
Was in der Gegenwart als eigenes Fehlverhalten gedeutet wird, muss jedoch nicht zwingend selbst gedanklich entwickelt worden sein. Ebenso gibt es Themen, die von den Ahnen übernommen wurden oder denen man aufgrund äußerer Manipulation unter Zwang zugestimmt hat.
In jedem Fall bewirkt das Erkennen, Spüren und Verstehen des Auslösers und seiner Entwicklung zu einem negativen Muster, in Verbindung mit traditionellen Techniken der Aborigines und der modernen kognitiven Verhaltenstherapie, die dauerhafte Löschung der emotional traumatisierenden Ereignisse. So wird das Gleichgewicht wieder hergestellt und dadurch der Zyklus negativer Gedanken und Gefühle mit den daraus resultierenden Mustern unterbrochen.



Nach der Löschung des zugrunde liegenden Traumas wird vom Ursprung aua eine neue Zeitlinie mit neuen Verhaltensmustern entwickelt und verankert, was sich in einer veränderten Gegenwart und einer frei und unabhängig gestaltbaren Zukunft zeigt.



* * * * * * *


Der Prozess wird bewusst teilnehmend erlebt. Bearbeitete Themen werden heller und klarer, körperliche Symptome können sich sofort auflösen oder vermindert erscheinen.
Die Integration erfolgt in 1 - 3 Tagen, die vollständige Verarbeitung und Gewöhnung an neue Muster dauert bis zu vier Wochen. Pro Sitzung lassen sich 3 - 4 selbst gewählte Themen bearbeiten.
Eine Sitzung dauert ca. 1 1⁄2 Stunden und kostest € 123.-

Holographic Kinetics hat ausgezeichnete Ergebnisse gezeigt bei:

  • Emotionalen Störungen aller Art.
  • Zwangsstörungen, multiplen Persönlichkeitsstörungen
  • Problemen im Zusammenhang mit Gewalt, Wut, Scham oder Schuld.
  • Beziehungs-, Selbstwert- und Selbstachtungsproblemen.
  • Musterwiederholungen.
  • Suizidalen, selbstzerstörerischen Tendenzen.
  • Stimmen hören – Tourette-Syndrom.
  • Depression und Ängsten aller Art..
  • Schmerzzuständen / Traumatisierungen.
  • Drogen- oder Alkoholabhängigkeit sowie nicht stoffgebundenen Süchten.
  • Folgen physischer, emotionaler und/oder sexueller Übergriffe und Ausbeutung.
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen.
  • interdimensionalen Anhaftungen aller Art.


Begründer der Methode ist Steve Richards, ein vielfach ausgezeichneter Nachkomme australischer Ureinwohner (ausgezeichnet 2005 mit dem Life Award der Australian Suicide Prevention, nominiert als Australier des Jahres 2007 in Anerkennung der hervorragenden Ergebnisse seiner Methode, sowie für den Human Rights Medal Award 2005).
Richards konnte sich schon als Kind an viele der alten Lehren seines Volkes und dessen Verständnis der universellen Gesetze erinnern. In mehr als 40-jähriger Arbeit strukturierte und verfeinerte Steve Richards das Wissen seiner Vorfahren zum praktisch umsetzbaren Konzept von Holographic Kinetics.
Näheres engl: www.holographickinetics.net


© Agathón-Consulting www.holographickinetics.at / www.agathon.at