<agathon consulting>
<agathón consulting> <agathón profil> <agathón consulting> <agathón beratung> <agathón seminare> <agathón termine> <agathón publikation> <agathón kontakt> <agathón links>
 

Agathón Publikationen

Verena Stollnberger
Ausnahmen, Skalen, Komplimente & Co.
Der lösungsfokussierte Ansatz nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg

Lösungsorientierung ist heute eine im Umfeld von Psychotherapie und Coaching sehr gängige Ausrichtung. Probleme zu sezieren gilt nicht mehr als ,in', nach Ausnahmen vom Problem zu suchen und die Aufmerksamkeit auf mögliche Lösungen zu richten, entspricht viel mehr dem Zeitgeist.

Solution focused brief therapy umfasst jedoch weit mehr als einen einfachen Fokuswechsel vom Problem zur Lösung. Ziel ist eher eine kleine Veränderung im Denken des Klienten zu bewirken, um dadurch große Veränderungen in seinem Leben in Gang zu setzen. Die Eröffnung neuer Möglichkeiten passiert über sprachliche Prozesse, denn mit dem Reden verändern Menschen ihre Ideen. Schilderungen des Problems führen zum Erstarren der sprachlichen Strukturen, alternative Opti¬onen können dann kaum noch wahrgenommen werden.

Eine Diskussion um die Möglichkeiten von Lösung eröffnet dagegen Wege einer Umsetzung derselben. Einer der maßgeblichen Pioniere bei der Entwicklung dieser Denkweise war der amerikanische Soziologe Steve de Shazer. Ausgehend von Milton Ericksons' Zielorientierung entwickelte er in über 30 jähriger Forschung gemeinsam mit seiner Frau Insoo Kim Berg und dem Team des Brief Family Therapy Center in Milwaukee den „Lösungsfokussierten Ansatz".

Die wichtigsten Elemente der Methode, die de Shazer selbst als „simpel but not easy" bezeichnete, sind tatsächlich schnell dargestellt, denn Klarheit und Einfachheit waren ihm immer ein Anliegen. Die sprachlichen Prozesse im Rahmen des Therapiegesprächs so zu gestalten, dass die erkundeten, analysierten und ausgeweiteten Ausnahmen vom Problem zur Lösung führen, bedarf dennoch großen therapeutischen Fingerspit¬zengefühls. Es gilt den Klienten zu ermächtigen und zu bestärken, seine Erfolge und Fähigkeiten, für welche die Ausnahmen stehen, als eigenen und ausbaufähigen Beitrag zu sehen.

Das vorliegende Buch bietet einen theoretischen und praktischen Hintergrund, das Instrument der Sprache dahingehend zu nutzen, hierfür die richtigen Fragen zu stellen.

Tectum Verlag 2009, 269 Seiten
Paperback, € 24,90
ISBN 978-3-8288-9891-2


Gesundheit "selbst gemacht"

Erstmaliges Angebot einer Vielzahl von Methoden im Bereich der Energetischen Psychotherapie
– aufgearbeitet zur Selbstanwendung

Die Möglichkeit einer Einflussnahme auf körperliches und geistiges Wohlbefinden beginnt bereits im Umgang mit sich selbst, seinen Gedanken und seinem Bewusstsein.
Gefühle sind der wesentlichste Antrieb im Selbstheilungssystem des menschlichen Körpers und können sowohl Krankheit als auch Gesundheit bewirken. Sie entstehen durch gedankliche Bewertung von Wahrnehmungen und Erfahrungen. Hier liegt ein wichtiger Ansatzpunkt zur Steuerung des Befindens über Einflussnahme auf das Denken und damit indirekt auf die Glaubenssysteme.
Das vorliegende Buch bietet Hilfestellungen zur Anregung von Heilungsprozessen in zweifacher Hinsicht:
  • Methoden zur richtigen Nutzung von Geist, Bewusstsein und Gedanken, um negative Auswirkungen eines falschen Gebrauchs von vorne herein zu verhindern.
  • Techniken, welche über subtile Energiesysteme auf Emotionen, Gefühle und Verhalten einwirken. Dadurch werden störende Gefühlszustände wie auch die daraus resultierenden körperlichen Beschwerden abgebaut.
Auf einer Sichtweise jahrtausende alter Traditionen aufbauend, werden psychische wie auch körperliche Probleme als Störungen im Energiesystem der Meridiane definiert. Krisen in der psychischen Befindlichkeit oder körperliche Krankheiten setzen ein, wenn die Lebensenergie in ihrem Fluss gestört wird.
Eine Aktivierung und Nutzung dieser Energiefelder durch Stimulation der Meridiane kann überraschend schnell hochwirksame Prozesse der Selbstheilung in Gang setzen, auch bei sehr hartnäckigen und chronischen Symptomen.
Englishe Version hier

bsff das anti-viren-programm der psyche


Kennen Sie das auch? Sie haben sich fest vorgenommen, beim nächsten Mal anders zu reagieren nicht wütend zu werden, nicht enttäuscht zu sein ..., und trotzdem passiert Ihnen das immer wieder? Oder Sie stoßen immer wieder an Ihre Grenzen und fühlen sich bei bestimmen Themen blockiert? Sie drehen sich immer wieder im Kreis?

Hier hilft Ihnen BSFF: "Be Set Free Fast" damit nutzen Sie die Kraft Ihres Unbewussten, machen Ihr Unbewusstes zu Ihrem Freund und Helfer, Ihrem Verbündeten in allen Lebenslagen. Damit können Sie sich von seelischen Belastungen befreien, störende Verhaltensmuster ablegen und emotionale Turbulenzen besänftigen.Und so funktioniert das: Die eigentliche Arbeit erledigt Ihr Unbewusstes. Sie gehen einmal die im Buch beschriebene Vorgehensweise durch und geben Ihrem Unbewussten den Auftrag, automatisch den Problemlöseprozess in Gang zu setzen. Von dem Moment an genügt es, bei jedem neuen Problem einfach nur das Schlüsselwort zu verwenden, und dann löst Ihr Unbewusstes das Problem sofort und ganz automatisch für Sie.Diese geniale Methode wurde von Dr. Larry Nims entwickelt sie ist sowohl für die Eigenanwendung als auch in therapeutischen Settings sehr hilfreich.

BSFF befähigt Sie dazu, eingefahrene Bahnen zu verlassen und so zu reagieren, wie es der Situation angemessen ist. Sie gewinnen neue Souveränität, Handlungsfreiheit und Gelassenheit.BSFF ist wie eine Art mentales Anti-Viren-Programm: Es hilft Ballast abwerfen und bringt Leichtigkeit und Offenheit in Ihr Leben. Probieren Sie es aus dann wird Ihnen mancher Stein vom Herzen fallen!