<agathon consulting>
<agathón consulting> <agathón profil> <agathón consulting> <agathón beratung> <agathón seminare> <agathón termine> <agathón publikation> <agathón kontakt> <agathón links>
 

Agathón Seminare EFT- Emotional Freedom Techniques

In Weiterentwicklung des Grundmodells aller Meridiantherapien, der Gedankenfeld–Therapie nach Roger Callahan, entwickelte dessen Schüler Gary Craig ein standardisiertes Modell unter Nutzung sämtlicher Meridiane ohne entsprechende Diagnostik. Bei dem Ansatz der Emotional Freedom Techniques™ (EFT) handelt es sich um die derzeit bekannteste Methode energetischer Selbsthilfe, die jedoch auch gut in andere Psychotherapieformen integrierbar ist.

Die Grundannahmen bezüglich geistiger und körperlicher Gesundheit sind bei EFT gleich wie bei anderen Richtungen der Energetischen Psychotherapie:
Als Reaktion auf einen Reiz von außen wird eine unbewusste oder bewusst wahrnehmbare Erinnerung an ein unverarbeitetes negatives oder sogar traumatisches Ereignis aktiviert und die damit verbundene Emotion bzw. das körperliche Verhalten wieder ausgelöst.
Der eigentliche Grund für die auf den Reiz folgende negative Emotion oder sogar körperliche Befindlichkeitskrise ist eine zeitlich dazwischen erfolgende massive Störung im Energiesystem des Körpers. Die Meridiane werden durch die belastende Erinnerung aus dem elektrischen Gleichgewicht gebracht, der Fluss der Lebenskraft wird gestört, fehlgeleitet oder gänzlich unterbrochen.
Die Heilung kann demnach auch nicht über eine Bekämpfung der Symptome, sondern nur durch Beseitigung der Ursachen des Problems erfolgen, in diesem Fall durch Balancierung des Energiesystems.

Die Wiederherstellung des einwandfreien Energieflusses in den Meridianen erfolgt bei EFT mittels Aktivierung der Anfangs– oder Endpunkte sämtlicher Meridiane durch mehrmaliges schnelles Klopfen in einer bestimmten Reihenfolge unter Konzentration auf das jeweilige Problemthema, die Behandlung von Psychoenergetischen Umkehrungen erfolgt ähnlich wie bei anderen Schulen der Meridiantherapie.

Ü
ber diese Stimulation von Meridianpunkten bei gleichzeitiger verbaler Behandlung des Problemthemas wird ein Prozess der Selbstheilung in Gang gesetzt, durch den Energieblockaden beseitigt und die zugrunde liegenden Glaubens- und Wahrnehmungsmuster auf tiefer psychischer und körperlicher Ebene aufgelöst werden.

Nach Vergleichsstudien der britischen AMT (Association for Meridian Energy Therapies) spüren 60% der Anwender von EFT bei einer Erstbehandlung eine sofortige positive Wirkung, 20% erreichen gleiche Ergebnisse bei regelmäßiger Anwendung, die restlichen 20% brauchen die Begleitung eines EFT–Therapeuten, um dieselbe Wirkung zu erfahren, da ihre Probleme extrem komplex und vielschichtig sind.

Die regelmäßige Anwendung von EFT kann neben der gezielten Behandlung spezieller psychischer und körperlicher Befindlichkeitsstörungen auch als vorbeugende Gesundheitsmaßnahme genutzt werden, als selbständig durchführbare Generalsanierung des gesamten Meridiansystems.

EFT beseitigt nicht nur unerwünschte Emotionen, sondern kann zusätzlich auch eingesetzt werden, um gewünschte Einstellungen und Verhaltensmuster aufzubauen oder zu verstärken.
Die Einsatzmöglichkeiten dieser sich ständig weiter entwickelnden Methode sind kaum begrenzt, alle mit psychoenergetischem Stress verbundenen Störungen eignen sich für eine Anwendung. EFT kann also – zusätzlich zu medizinischer oder psychotherapeutischer Behandlung
– bei den folgenden Problembereichen genutzt werden:


• Ängste und Phobien
• Depression
• Kummer und Traurigkeit
• Schuldgefühle und Scham
• Schmerzen
• Körperliche Beschwerden
• Gewichtsprobleme
• Süchte und Zwangsverhalten
• Geringes Selbstwertgefühl
• Negative Erinnerungen
• Vorurteile und Glaubenssätze
• Persönliche Einschränkungen
• Blockaden aller Art
• Beziehungskonflikte


Termine:
EFT Level 1: 02.12.2006 10.00-18.00 Uhr
Zeit: :
Level I: 1 Tag Level II: 2 Tage jeweils 10.00– 18.00 Uhr
Teilnahmegebühr:
Level I: € 100.- Level II: € 200.-
Ort: Raum Salzburg, genauer Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekannt gegeben.
hier gehts zur Anmeldung.