<agathon consulting>
<agathón consulting> <agathón profil> <agathón consulting> <agathón beratung> <agathón seminare> <agathón termine> <agathón publikation> <agathón kontakt> <agathón links>
 
Tapas Akupressur Technik nach Tapas Fleming

Bei dieser Behandlungsmethode, die auf den Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin basiert, geht es um die Wiedervereinigung von scheinbaren Gegensätzen, um die Harmonisierung von Yin und Yang und damit um die Wiederherstellung von Verbindung zum großen Fluss des Lebens, zur Ganzheit.

Die Ursache von Trauma, Stress und psychischen Problemen ist aus traditionell chinesischer Sicht das Empfinden von Dualität, also der Trennung von eigentlich mit einander verbundenen Dingen, vorrangig bezogen auf Körper und Geist. Duales Empfinden hat meist die Polarisierung der beteiligten Anteile und die Ablehnung eines von beiden zur Folge.

Da die Kraft dualer Gedanken die Lebensenergie blockieren und zu Krankheit führen kann, ist es das vorrangiges Ziel der Tapas Akupressur Technik, das gedankliche Empfinden von Dualität durch die Einnahme einer anderen Sichtweise und durch Akzeptanz des Gegenpols, also über ein Erfahren, Erleben und Annehmen des Problems zu vermindern.

Mit verschiedenen Haltepositionen im unteren Kopfbereich gekoppelt mit unterschiedlichen Arten von gedanklicher Beschäftigung mit dem jeweiligen Problem, wird eine heilende Verbindung zwischen dem Zellgedächtnis und der eigenen Vorstellung hergestellt. Die Beziehung zwischen der eigenen Persönlichkeit und dem Trauma verändert sich durch die Anwendung der Technik innerhalb von wenigen Augenblicken, was körperliche, geistige und emotionale Integration und dadurch Heilung ermöglicht.